Mütter

Nicht nur für Babys kann Osteopathie wichtig sein, sondern auch für Frauen, die gerne schwanger werden möchten.

Frauen die bereits schwanger sind, können Probleme bekommen mit dem Rücken oder mit dem Becken, was ausstrahlende Schmerzen in die Beine als Folge haben kann.

Nach der Geburt können Schmerzen im Rücken- oder Beckenbereich auftreten (Beckeninstabilität).
40% der Frauen leiden nach der Entbindung unter Inkontinenz , welche mit Osteopathie gut zu behandeln ist.
Auch Beschwerden wie: Steißbeinschmerzen, postnatala Depressionen, Stuhlgangproblematik, Magenschmerzen oder Probleme mit erneuter Schwangerschaft können auftreten.

Schwangerschaft

Die Osteopathie kann für schwangere Frauen von großem Interesse sein. Durch eine Verbesserung der Beweglichkeit, kann der Osteopath eine Erleichterung für Mutter und Kind während der Schwangerschaft bewirken. Der Osteopath arbeitet hier auf dieselbe Art und Weise wie bei einer nicht schwangeren Frau. Er führt eine gründliche Anamnese, Untersuchung und Behandlung durch. Es werden Bewegungseinschränkungen im Körper gesucht und behandelt.
Im Verlauf der Schwangerschaft findet eine Haltungsveränderung im Körper der Frau in folgenden Übergangsbereichen statt: Kopf-Nacken, Nacken-Brust und unterer Rücken-Becken statt. Folgende Beschwerden können aufgrund von Haltungsveränderungen und Druck auf Organe auftreten:

•Rücken- und Beckenschmerzen
•Ausstrahlende Schmerzen in Arme und/oder Beine
•venöser Stau im kleinen Becken mit Folge von Ödemen, Krampfadern, …
•Kopfschmerzen
•Kurzatmigkeit
•Schmerzen beim Verzehr von Nahrungsmitteln
•Erhöhter Druck auf die Blase was zur Folge hat, dass man öfter Wasser lassen muss, aber auch eine geringere Zirkulation wodurch es vermehrt zu Infektionen kommen kann
•Reflux (Sodbrennen)

In einer Behandlung untersucht der Osteopath immer das Becken, das Brustbein und die Rippen. Wenn eine diese Regionen in ihrer Mobilität eingeschränkt ist hat dies Auswirkungen auf den ganzen Körper der Frau und eine Behandlung dieser Einschränkungen ist enorm wichtig. Durch die Behandlung wird das Körpergefühl der Frau verbessert und auch mehr Platz für das ungeborene Kind geschaffen